Schlagwort-Archive: Pivot-Tabelle

EXCEL-Tipp: Pivot-Tabelle interaktiv und geschützt

Die Pivot-Tabelle ist das interaktive Analyseinstrument schlechthin für Excel-Anwender. Ist die Pivot-Tabelle erst einmal eingerichtet, kann man als Anwender mit den DropDown-Schaltflächen spontane Auswertungen durchführen. Hat man sich das „Klassische Pivot-Tabellenlayout“ eingestellt, kann man durch Drag&Drop die Anordnung der Felder verändern. Was aber, wenn Sie die Pivot-Tabelle einem Berichtsempfänger zur Verfügung stellen möchten, der nur in einem von Ihnen festgelegten Umfang eine Auswahl vornehmen darf? Sie könnten die Pivot-Tabelle schützen, dann geht allerdings nichts mehr. Lesen Sie, welche pragmatische Lösung wir kürzlich in einem Inhouse-Seminar gefunden haben.

Weiterlesen

Datenschnitte für die Pivot-Tabelle

Ist ein Controlling ohne Pivot-Tabelle vorstellbar? Seit die Pivot-Tabelle mit der Version Excel 5.0 eingeführt wurde, ist sie für mich ein unverzichtbares Werkzeug. Über die in den IT-Systemen häufig vorhandene Excel-Integration hat die Pivot-Tabelle auch Einzug in die meisten ERP-, BI-, MIS-Systeme gehalten.

Als junger, angestellter Controller hatte ich zeitweise meinem Chef gegenüber starke (stets unterdrückte) Neigungen zu Gewalttätigkeiten.

Weiterlesen

Was gibt´s Neues in der Pivot-Tabelle Excel 2010/2013?

Wir wollen hier eine kleine Serie über interessante Beobachtungen, die wir während unserer Inhouse-Seminaren gemacht haben publizieren. Warum?

Inhouse Seminare haben für den Auftraggeber viele Vorteile:

  • Einmal ist ein Inhouse Seminar mit einem Pauschalpreis in der Regel günstiger, als der Teilnehmerpreis für ein offenes Seminar bei gleicher Teilnehmerzahl,
  • es entfallen die Reisekosten für die Teilnehmer
  • das Wegerisiko reduziert sich,
  • für die Bewirtung kann die eigene Event-Abteilung und deren Ressourcen genutzt werden.
  • die Inhalte und der der Seminartermin können individuell vereinbart werden.

Diese Vorteile werden häufig nicht vollständig genutzt:

Meistens werden von den Teilnehmern  noch Emails während des Seminars gelesen und geschrieben oder die Seminarpausen für Besuche am Arbeitsplatz genutzt. Die Mitarbeiter können sich so in der Regel nicht 100% auf die Seminarinhalte konzentrieren. Es kommt auch vor, dass Mitarbeiter für ein bis zwei Stunden aus dem Seminar abgerufen werden. Damit kann die Vermittlung nicht 100% erfolgreich sein. Weiterlesen