Archiv der Kategorie: EXCEL – Problemlösung

Typische Probleme in EXCEL – gelöst!

Print schrumpft unaufhaltsam (2)

Regelmäßig kommentieren wir Diagramme, die uns aufgefallen sind und erarbeiten Optimierungsvorschläge. Dieses Mal geht es um den Rückgang der verkauften Auflage bei deutschen Printmedien. Gefunden haben wir das zu besprechende Chart wieder einmal bei Statista- Das Statistik-Portal.

Das Chart des Monats zeigt uns den Rückgang der Printauflagen deutscher Tageszeitungen an. Herzlichen Dank an Matthias Brand  von Statista   , der uns die Zahlen hinter der Grafik zur Verfügung gestellt hat, obwohl wir ihn und seine Kollegen so oft „ausschimpfen“. Tatsächlich bietet dieses Chart Ansatzpunkte, um das Thema „Visualisierung von Informationen“ aus mehreren Perspektiven zu beleuchten. Dies haben wir bereits im einem anderen BLOG-Beitrag getan und setzen das nun hier fort.

Hier geht´s zum Beispiel….

Excel-Tipp: Diagramme Datenbeschriftungen verknüpfen

Wer schon einmal eines unserer Seminare  besucht hat, weiß, dass wir gerne in Diagrammen Titel und Datenbeschriftungen mit Zellen verknüpfen. So können Anzeigen im Diagramm von außen gesteuert und somit dynamisch werden. Bis zur Version Excel 2010 mussten Zellen relativ mühsam einzeln mit Datenbeschriftungen verknüpft werden.

Seit Excel 2013 ist das nicht mehr notwendig. Zuerst schaltet man die Datenbeschriftung ein und dann verknüpft man sie mit einem Zellbereich (Auswahl formatieren). In der Beispieldatei wird das gezeigt.

DatenbeschriftungenVerknüpfen

Neue Funktionen ab Excel 2016

Seit einiger Zeit muss man als Anwender damit rechnen, dass gewissen Features mit jedem Update von Excel geringfügig anderes funktionieren, bzw. neue Möglichkeiten aufweisen oder auch gewisse Dinge nicht mehr können. War das bisher bei den AddIns PowerPivot und Power Query, gilt das neuerdings auch für (Tabellen)Funktionen. „Klammheimlich“ haben sich mit einem automatischen Update neue Funktionen bei Excel 2016 (und höher) „eingeschlichen“:

Weiterlesen

Erweiterte Zielwertsuche mit dem Solver

Haben Sie schon einmal mit der Zielwertsuche gearbeitet? Mit der Zielwertsuche können Sie in einem Excel-Modell eine Zelle auf einen Zielwert mittels Iterationen  berechnen lassen, mit dem Solver einen Zielwert durch Veränderung von 200 Zellen unter Einsatz von bis zu 1024 Nebenbedingungen.  Das macht den Solver zu einem leistungsstarken Instrument in der Planung (Top-Down) und in der Optimierungsrechnung. Dabei verwendet der Solver im Hintergrund gängige mathematische Modell, die im Bereich Operations Researchs geläufig sind.

Weiterlesen

Benutzerdefinierten Listen steuern Autoausfüllen und Sortieren

Für das Arbeiten mit Excel lassen sich von jedem Anwender individuelle Einstellungen zur Einrichtung der Excel-Umgebung vornehmen. So kann man die Standardschriftart für die Excel-Mappen ändern, die Anzahl der Tabellenblätter bei neuen Mappen, ob Zahlenformate auf die Berechnungsgenauigkeit Einfluss haben sollen, ob Sie mit und ohne Gitternetzlinien arbeiten wollen. Natürlich können Sie auch Einfluss auf die Menüs, seit Excel 2007 Ribbon, Register oder Menüband genannt nehmen. Wenn Sie ein Dashboard erstellen möchten, kann es interessant sein, Register, Bearbeitungsleiste und Bildlaufleisten auszuschalten. Benötigen Sie zusätzliche Add-Ins, wie Solver, Power Query, PowerPivot, Analyse-Funktionen usw., so werden die über die Excel-Optionen aktiviert und deaktiviert.

Egal, was Sie verändern, in den Excel-Optionen sind diese Einstellungen als „neuer“ Standard in Ihrem Excel gespeichert. Es gibt keine „Reset“-Möglichkeit. Sie sollten sich als Ihre Änderungen sehr gut merken, oder aber besser noch, notieren, damit sie ggf. Ihre Änderungen wieder rückgängig machen können. Manche nützliche Option ist gut versteckt. Daher sollen hier in einer Serie einige Möglichkeiten vorgestellt werden.

Weiterlesen

Excel-Tipp: Neue Funktionen

Mit Excel 2013 gibt es wieder zahlreiche neue Funktionen. Diejenigen, die wir aus der Sicht des Controllings nützlich finden, stellen wir hier kurz mit einfachen Beispielen vor. Welche der Funktionen finden Sie am nützlichsten oder welche fehlt Ihrer Meinung nach?

Folgende Funktionen stellen wir in der Beispieldatei vor:

BLATT()

BLÄTTER()

FORMELTEXT()

ISOKALENDERWOCHE()

ISTFORMEL()

UNICODE()

UNIZEICHEN()

WENNNV()

ZAHLENWERT()

EXCEL-Tipp: Power Query ersetzt Text- und Datums-Funktionen

Power Query erspart den Einsatz von Text- und Datums-Funktionen.

Power Query ist seit der Version Excel 2013 das Tool schlechthin, wenn es um Datenimport und -verdichtung (ETL) geht. Im folgenden Beispiel zeigen wir eine Lösung mit Power Query, für die wir früher verschiedene Text- und Datums-Funktionen sowie VBA einsetzen mussten. Aber sehen Sie hier.

bild1

So sieht die Datei unmittelbar nach dem Import aus

 

Weiterlesen