Archiv der Kategorie: EXCEL

Alles mit Schwerpunkt EXCEL

Sensitivitäts-Analyse mit zwei oder mehr Variablen

Controller arbeiten häufig in der Planungsphase mit Szenario-Technik und der Fragestellung „Was-wäre-wenn…“, bei der dann eine oder mehrere Variablen verändert werden. Das lässt sich bei bestimmten Fragestellungen, wie Kosten gut ermitteln. Schwieriger wird es aber, wenn es um Marktentwicklungen geht oder z.B. die Reaktion von Kunden auf Marketing-Maßnahmen unter Berücksichtigung der Marketing-Maßnahmen von Mitwettbewerbern. Häufig gibt es Aufgabenstellungen, bei denen es notwendig ist, unterschiedliche Wertekombinationen durchzurechnen. Dafür ist die Datentabelle aus der Was-wäre-wenn-Analyse von Excel hervorragend geeignet.

Weiterlesen

Schützen von Zellen

Excel bietet die Möglichkeit, Dateien zu schützen, indem z. B. auf einem Arbeitsblatt Zellen vor dem versehentlichen Löschen von Formeln geschützt werden. Außerdem kann man über eine Voreinstellung dafür sorgen, dass Zellen ihren Inhalt nicht anzeigen, Formeln also nicht angezeigt werden. Das Schutzkonzept in Excel ist etwas „gewöhnungsbedürftig“.

Sie können über Optionen genau angeben, was ein Benutzer auf dem Arbeitsblatt tun noch kann, wenn der Blattschutz eingeschaltet ist.

Generell sind alle Zellen durch eine Voreinstellung geschützt. Für die Zellen, die „überschreibbar“ gemacht werden sollen, muss diese Voreinstellung aufgehoben werden.

  1. Markieren Sie die Zellen, die „ent-schützt“ werden sollen.
  2. Klappen Sie das Menü Start ● Zahl mit der Schaltfläche  aus.
  3. Klicken Sie das Register „Schutz“ aus.
  4. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen „Gesperrt“ oder „Ausgeblendet.
  5. Bestätigen Sie mit <OK>.
  6. Danach schalten Sie den „Generalschutz“ über das Menü Überprüfen ● Änderungen ● Blatt schützen ein.

Alle diese Techniken können Sie in unserem Seminar EXCEL im Controlling und Finanzwesen kennenlernen.

Cube-Funktionen

Die Cubefunktionen gibt es seit EXCEL 2007. Wofür werden sie benötigt? In vielen Unternehmen wird der SQL Server von Microsoft als Datenbank-System für(z.B.)  SAP eingesetzt. Der SQL Serer ermöglicht über  die so genannten Server Analysis Services das Online Analytical Processing (OLAP). Dabei werden Daten aus relationalen Datentabellen in mehrdimensionalen Datenstrukturen (Cube) zusammengeführt. Mit den Cube-Funktionen kann man von Excel aus Daten direkt aus einem (OLAP-)Datenmodell abfragen. Da PowerPivot-Modelle nichts anders als lokale Cubes sind, können Sie mit Cube-Funktionen direkt auf den lokalen Cube von PowerPivot zugreifen und so bspw. Dashboards erstellen.
Weiterlesen

Objekte exakt ausrichten

Excel-Objekte (Diagramme, Schaltflächen, Formen, Grafiken usw.)  werden in Tabellen über einem Zellbereich positioniert. Das wird meist dann notwendig, wenn Dashboards oder Reports erstellt werden sollen. Es kann recht mühselig sein, Diagramme (und auch andere Objekte) exakt am Zellhintergrund auszurichten. Viele Anwender vergrößern dazu den Zoom-Faktor. Sie können aber auch…..

Weiterlesen

Alternative Ampelfunktion für Dashboard einrichten

Mittels Ampelfunktionen werden in Reports und/oder größeren Tabellen aufgrund festgelegter Grenzwerte die Über-/Unterschreitungen visualisiert. So soll die Aufmerksamkeit von Entscheidern auf bestimmte Sachverhalte gelenkt und zu Steuerungsmaßnahmen animiert werden. Dabei folgen Anwender meist dem Ampelsystem, indem die Farben Rot, Grün, Gelb und dazu Kreise/Punkte verwendet werden. Diese Vorgehensweise halten wir in dieser Form nicht für sinnvoll.
Weiterlesen

Was beeinflusst die Performance von Formeln & Funktionen?

Manchmal sitzt man als Anwender vor seinen Excel-Modellen und die Aktualisierungen scheinen „ewig“ zu dauern. Dafür kann es viele Ursachen geben. In diesem Beitrag sind einige davon zusammengetragen, aber nicht alle. 😉

Dateigröße und Anzahl von Formeln/Funktionen/Verschachtelungen

Weiterlesen

Neuberechnung auf „automatisch“ oder „manuell“ ?

Manchmal sitzt man als Anwender vor seinen Excel-Modellen und die Aktualisierungen scheinen „ewig“ zu dauern. Dafür kann es viele Ursachen geben. Ich entdecke meistens in Reporting-Modellen auf zahlreiche Sheets verteilte Downloads aus SAP, kombiniert mit noch zahlreicheren Zellen, die SVERWEIS() enthalten. Vielfach wird in solchen Fällen in den Excel-Optionen die automatische Neuberechnung ausgeschaltet. Wie aber feststellen, was gerade eingeschaltet ist, „automatisch“ oder „manuell“?

Weiterlesen