Archiv des Autors: Rainer Pollmann

Über Rainer Pollmann

Rainer Pollmann ist Geschäftsführender Partner von Pollmann & Rühm Training in Augsburg. Er studierte Wirtschaftsprüfung, Controlling und Organisationslehre (BWL) an der Universität Augsburg und ist seit 1989 aktiv als Trainer und Berater für Controller aktiv. Seit 2006 entwickelt er aktiv Branchenstandards im Kommunikations-Management als stellvertretender Leiter des Fachkreis Kommunikations-Controlling im Internationalen Controller Verein (ICV) mit.

Personal-Controlling mit Excel

Excel ist bekanntlich vielseitig einsetzbar. In einem Beispiel zeigen wir verschiedene Techniken, um hier Mitarbeiter-Produktivität in einem produzierenden Unternehmen zu berechnen, bzw. in einer fertigungsnahen Kostenstelle (Werkstatt). Neben einer „intelligenten Tabelle“, kommen Namen für Zellen und Zellbereiche zum Einsatz sowie diverse Funktionen. Hier geht´s zur Beispieldatei.

Das Beispiel stammt übrigens aus unserem Seminar EXCEL im Controlling und Finanzwesen .

Excel-Formeln und Funktionen

In unserer XING-Gruppe Controlling meets Excel & Co gab es im Mai 2019 einen Post mit einer Frage zu Excel-Funktionen. Diese Frage haben wir zum Anlass genommen, diverse Beiträge zum Thema Funktionen, die seit langer Zeit schon fast fertig „in der Schublade“ lagen, nun fertig zu stellen und hier nach und nach zu publizieren.  Dieser Beitrag dient als „Inhaltsverzeichnis“ und Übersicht der Serie.

Generell erfahren Sie Grundsätzliches zum Thema Funktionen und über grundlegende Techniken, wie Funktionen eingefügt werden können. Vieles davon ist den meisten Anwendern bekannt, vieles interessanterweise aber auch nicht.

  1. Welche Möglichkeiten gibt es, Funktionen einzufügen?
  2. Welche Funktionskategorien gibt es und welche Operatoren werden benötigt?
  3. Wie arbeiten die Funktions-Operatoren?
  4. Was beeinflusst die Performance von Formeln & Funktionen?
  5. Wie können Funktionen verschachtelt werden?
  6. Welche Funktionen können verschachtelt werden?
  7. Wie können Formeln & Funktionen „richtig“ kopiert werden?
  8. Wie können Formeln & Funktionen in Zellen gefunden und überprüft werden?
  9. Was muss beim Umgang mit Formeln & Funktionenbeachtet werden?
  10. Wie können Formeln & Funktionen geschützt und deaktiviert werden
  11. Welche Sonderfälle für den Einsatz von Funktionen gibt es?
  12. Was sollte man noch wissen?

Sind Sie an diesen Informationen interessiert, dann folgen Sie uns hier im BLOG oder über unseren Newsletter.

FunktionsAssistent

Chart des Monats und das Entgelt-Transparenz-Gesetz

Regelmäßig kommentieren wir Diagramme, die uns aufgefallen sind und erarbeiten Optimierungsvorschläge.

Das Chart des Monats beschäftigt sich heute mit einem Papiertiger, nämlich mit dem
Entgelt-Transparenz-Gesetz hat bislang kaum eine Wirkung erzielt. Das geht aus einer Umfrage des ifo Instituts bei deutschen Personalleitern hervor, die im Auftrag von Randstad Deutschland erstellt wurde. Das Ergebnis können Sie ausführlich bei der CESifo Group Munich nachlesen, die auch dieses Diagramm dazu erstellt hat.

Hier finden Sie die Beispieldatei mit unseren Kommentaren.

Aktuelles Datum und aktuelle Uhrzeit eintragen

Wenn es um das Arbeiten mit Excel geht, bin ich der „typische“ Mausarbeiter: Wenn ich mit rechts auf Zellen klicken und mit links eine Kaffeetasse halten kann, bin ich glücklich. Shortcuts setze ich natürlich auch ein, suche aber nicht gezielt danach. Außerdem muss ich bei Anwendung der meisten Shortcuts die Kaffeetasse abstellen! 😉

Weiterlesen

SVERWEIS für Mehrfach-Lösungen

Mit Matrix-Funktionen kann man Elemente aus einer Datenliste/Tabelle heraussuchen, bekommt aber immer nur ein Ergebnis. Denn Matrix-Funktionen sind nicht für das Erstellen von Abfragen (im Sinne von Datenbanken) ausgelegt. Wenn man verschiedene Matrix-Funktionen kombiniert, erhält man die gewünschte Mehrfach-Lösung. Allerdings ist diese Lösung mit den Funktionen SVERWEIS; VERGLEICH; BEREICH.VERSCHIEBEN; WENNFEHLER; ANZAHL sehr aufwändig.

Weiterlesen

Benutzerführung in Dashboards einrichten

Dashboards zeichnen sich u.a. dadurch aus, dass sich der Anwender per „Drill-Down“-Funktionalitäten durch verschiedene Informationshierarchien bewegen kann. Über Menüs oder Buttons gelangt der Anwender zu Detaildaten, verschiedenen Ansichten, Charts, Tabellen. Modelliert man mit Excel ein Dashboard so sind für diese Funktionalität Hyperlinks als Technik gut geeignet. Dabei dienen Autoformen als Schaltflächen und Hyperlinks sorgen für die Bewegung.

Weiterlesen

Interaktive Tabellen für Dashboards erstellen (3)

Baut man Dashboards mit Excel auf, so wird man nicht nur Diagramme einsetzen, sondern auch Tabellen. Welche Excel-Techniken werden benötigt, um eine dynamische Datenauswahl zu ermöglichen, um das Ganze interaktiv zu gestalten? Einige dieser Techniken (BEREICH.VERSCHIEBEN) stellt das heutige Beispiel vor.

Weiterlesen