Diagramme – Wertanzeige von „außen“ steuern

Arbeiten Sie mit Excel-Diagrammen in Ihrem Reporting? Müssen Sie bei neuen Daten manuell Anpassungen vornehmen? Die Wertebeschriftungen werden plötzlich durch Säulen verdeckt und müssen wieder verschoben werden? Die Werte-(Y-)Achse ist mit einem Höchstwerte fixiert, der wieder geändert werden muss? Der Diagrammtitel sollte sich eigentlich an den neuen Sachverhalt automatisch anpassen, anstatt neu überschrieben zu werden. Im folgenden Beispiel lernen Sie einige Grundlagentechniken kennen, um Ihre Diagramm dynamisch aufzubauen.

Diagramm sind nichts anderes als die Visualisierung von Zahlen. Folglich muss alles, was in einem Diagramm angezeigt wird, in irgendeiner Form als Zahl in einer Zelle erzeugt werden. Wie können Sie Zahlen in einer Zelle erzeugen?

  1. In dem Sie eine Zahl eingeben, was für ein automatisches Diagramm nicht sehr praktisch ist.
  2. Durch Verwendung von Formeln und Funktionen, die aus den Eingabewerten die benötigten Zahlen errechnen (z.B. auf-/absteigend sortierte Werte für ein Balken-Diagramm)
  3. Durch Klicken auf Schaltflächen, die mit Formeln/Funktionen kombiniert sind.

Was ist zu tun?

Neben den zusätzlich zu den Eingabewerten zu generierenden Werten werden „Dummy-Datenreihen“ benötigt. Ich bezeichne-Dummy-Datenreihen als diejenigen, die nur eine Aufgabe haben, nämlich Titel, Datenbeschriftungen, Grafische Elemente automatisch gezielt im Diagramm zu positionieren. Das ist meistens ein Punkt-YX-Diagramm, hier im Beispiel ein Linien-Diagramm, das ohne Linie und ohne Markierungsoptionen formatiert ist. 

textbausteine

Außerdem gibt es:

  1. Einen Diagrammtitel, der mit einer Zelle verknüpft ist.
  2. Einen Achsentitel der mit einer Zelle verknüpft. ist.
  3. Die Positon der Abweichungen wird durch eine Schaltfläche gesteuert.
  4. Das Maximum der Wertachse ist nicht festgelegt, sondern wird über eine Schaltfläche gesteuert.
  5. Die Datenreihe „PositionWerte“ ist ein „unsichtbares“ Linien-Diagramm.
  6. Die Datenreihe „PositionGrößenachse“ ist ein „unsichtbares“ Linien-Diagramm.

Sehen Sie selbst in der Beispieldatei, die ein Grundlagenbeispiel für das ist, was im Diagrammbereich möglich ist.

Und falls das „klappen“ sollte, zeigen wir diese und weitere Techniken in unserem Seminar Professionelle Diagramme mit Excel erstellen 1 ! 😉

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Allgemein und getaggt mit , , am von .

Über Rainer Pollmann

Rainer Pollmann ist Geschäftsführender Partner von Pollmann & Rühm Training in Augsburg. Er studierte Wirtschaftsprüfung, Controlling und Organisationslehre (BWL) an der Universität Augsburg und ist seit 1989 aktiv als Trainer und Berater für Controller aktiv. Seit 2006 entwickelt er aktiv Branchenstandards im Kommunikations-Management als stellvertretender Leiter des Fachkreis Kommunikations-Controlling im Internationalen Controller Verein (ICV) mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s