Seminar: Reporting mit Excel VIII – Automatisieren mit VBA

Eigentlich lässt Excel  ja fast keine Wünsche offen. Gerade in den letzten zwei Excel-Versionen hat es einige Neuerungen gegeben, die es unnötig machen mit VBA zu programmieren. Dennoch gibt es immer wieder Situationen, wie z.B. das Einrichten der gleichen Fußzeilen von allen Tabellenblättern einer Datei auf Knopfdruck. Dafür lassen sich gut Makros einsetzen. Wie so vieles in Excel, kann man sich auch einfache Makroaufzeichnungen recht gut selbst beibringen. Aber irgendwann funktionieren einige Makros nicht mehr so, wie sollen. Warum ist das so? Das hat verschiedene Gründe und die sind in den zahlreichen, sehr umfangreichen Fachbüchern zum Thema VBA beschrieben. Doch wonach suchen, wenn man den VBA-Fachbegriff nicht kennt? Wenn diese Bücher in den meisten Fällen von Programmierern für Programmierer und nicht für Controller geschrieben sind.

„Datenimport automatisieren“ ist in diesen Büchern im Index leider nicht zu finden, wohl aber die Begriffe Schleifen und Variablen.

Gerade das oben angesprochene Beispiel mit den gleichartigen Fußzeilen lässt sich allein mit einem Makro nicht einrichten, dazu wird eine Schleife Benötigt, die flexibel auf die unterschiedliche Anzahl von Tabellenblättern einer Datei reagieren kann.

Wenn Sie gerne mit dem SVERWEIS() arbeiten und sich diese Funktion mit mehr Flexibilität wünschen, so können Sie sich diese Funktion selbst programmieren. Genauso, wie eine Berechnung, die Ihnen die durchschnittliche Wachstumsrate (CAGR) über einen definierten Zeitraum liefert. Und andere im Controlling wichtigen, nicht aber in Excel vorhandene Standardberechnungen.

Lernen Sie in diesem Seminar von einem Controller „typische“ Prozesse und deren Automatisierung in Excel kennen.

Sparen Sie Zeit bei Routineaufgaben und nutzen diese für qualitative Analysen.

Ergänzen Sie EXCEL um eigene Funktionalitäten, die Ihnen schon immer gefehlt haben!

In diesem Seminar vom 18. Mai bis 19. Mai 2016 in Augsburg vermitteln wir Ihnen (ohne dass Sie gleich zum Programmierer werden müssen):

  • Kenntnisse der strukturierten, objektorientierten und effizienten Programmierung
  • Grundlegende VBA-Funktionen
  • Techniken zur Automatisierung von Routinetätigkeiten
  • die Fähigkeit, fremde Makros zu verstehen, zu korrigieren und zu erweitern

Hier finden Sie mehr Informationen…. zum Seminar und seinen Inhalten.

Interessiert an unserer Seminarhistorie? Klicken Sie hier..

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Seminar und getaggt mit am von .

Über Rainer Pollmann

Rainer Pollmann ist Geschäftsführender Partner von Pollmann & Rühm Training in Augsburg. Er studierte Wirtschaftsprüfung, Controlling und Organisationslehre (BWL) an der Universität Augsburg und ist seit 1989 aktiv als Trainer und Berater für Controller aktiv. Seit 2006 entwickelt er aktiv Branchenstandards im Kommunikations-Management als stellvertretender Leiter des Fachkreis Kommunikations-Controlling im Internationalen Controller Verein (ICV) mit.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s